Themenangebote

Um die Situation für Sie als Studenten zu verbessern, erfassen wir Anfragen zu Abschlussarbeiten ab sofort  zentralisiert im Lehrstuhlbüro von Prof. Wasem.
Wenn Sie sich für eine Abschlussarbeit am Lehrstuhl für Medizinmanagement mit Erstgutachter Prof. Dr. Jürgen Wasem interessieren, dann gilt ab sofort folgende Vorgehensweise:

Bitte füllen Sie unser Formular zur Interessensbekundung aus und senden dieses Formular formlos in einer Mail an anna.neumann (at) medman.uni-due.de.


Anhand des Formulars werden wir herausfinden, in welchem Arbeitsschwerpunkt/Themengebiet Ihr Interesse liegt und möchten versuchen damit den Kontakt zwischen Ihnen und einem passenden Betreuer (wissenschaftlicher Mitarbeiter) herzustellen. Damit wir eine gute und passende Zuordnung ermöglichen können, möchten wir Sie bitten, Ihre Forschungsinteressen möglichst präzise zu formulieren.  Sollten Sie bereits einen vagen ggf. auch konkreten Themenvorschlag haben, dann können Sie uns diesen ebenfalls mitteilen (dieser muss keinesfalls der finale Anmeldetitel sein). 


Wir leiten Ihre Anfrage dann an die relevanten Mitarbeiter weiter und diese treten dann mit Ihnen per Mail zur näheren Abstimmung in Kontakt. Sollten diese Mitarbeiter keine freien Kapazitäten haben, würden wir anhand Ihrer zweiten Priorität (Kategorie 2 im Formular) einen Betreuer suchen oder Sie noch einmal kontaktieren.


Sobald Sie das Thema mit Ihrem Betreuer festgelegt haben,  erfolgt die Anmeldung über den Antrag auf Zulassung zu einer Abschlussarbeit beim Prüfungsamt. Bitte beachten Sie dabei die Voraussetzungen zum Verfassen einer Abschlussarbeit am Lehrstuhl für Medizinmanagement (zu finden unter https://www.mm.wiwi.uni-due.de/studium-lehre/abschlussarbeiten/). Diesen Antrag auf Zuteilung reichen Sie dann gemeinsam mit einem Auszug Ihrer Prüfungsleistungen bei uns im Lehrstuhlbüro ein.

 

Externes Angebot

Die RGE Servicegesellschaft Essen mbH sucht derzeit Bachelor-/Master-Studenten, die Interesse an einem Praktikum oder einer Abschlussarbeit/Thesis im Bereich „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ haben. Weiterführende Informationen finden Sie im PDF-Dokument (hier klicken)