Arbeitsschwerpunkte

Arbeitsschwerpunkte

Arbeitsschwerpunkt „Management von Gesundheitseinrichtungen“

Der Arbeitsschwerpunkt beschäftigt sich mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen im Gesundheitswesen und bearbeitet insbesondere Forschungsprojekte zur Leistungsanalyse im Krankenhaussektor, zur Krankenhausfinanzierung sowie zur Transparenz über die Performance von Gesundheitseinrichtungen. Der Arbeitsschwerpunkt wird von Dr. rer. pol. Sonja Schillo geleitet.

Hier können Sie sich beispielhaft über Forschungsprojekte des Arbeitsschwerpunktes informieren.

 

Arbeitsschwerpunkt „Gesundheitssystem, Gesundheitspolitik und Arzneimittelmarkt“

In diesem Arbeitsschwerpunkt werden insbesondere international vergleichende Fragestellungen der Gestaltung von Gesundheitssystemen bearbeitet. Darüber hinaus stehen Aspekte der Weiterentwicklung der Organisations- und Finanzierungs- und Vergütungsstrukturen des deutschen Gesundheitssystems auf der Agenda. Außerdem werden Fragestellungen zur Steuerung der Arzneimittelversorgung erforscht. Der Arbeitsschwerpunkt wird von Dr. rer. medic Anke Walendzik und Prof. Dr. rer. medic. Gerald Lux geleitet.

Hier können Sie sich über ausgewählte Projekte des Arbeitsschwerpunktes informieren.

 

Arbeitsschwerpunkt „Gesundheitsökonomische Evaluation und Versorgungsforschung“

Gegenstand dieses Arbeitsschwerpunktes sind zum einen Kosten-Effektivitäts- und Kosten-Nutzwert-Studien zu medizinischen Interventionen (insbesondere: Arzneimittel und Medizinprodukte); zum anderen werden Versorgungsforschungsprojekte durchgeführt, in denen z. B. das medizinische Alltagsgeschehen der Diagnostik und Therapie bei ausgewählten chronischen Erkrankungen beobachtet wird. Der Lehrstuhl ist an der Erarbeitung der methodischen Grundlagen von Gesundheitsökonomischer Evaluation in Deutschland in den vergangenen 10 Jahren wesentlich beteiligt. Der Arbeitsschwerpunkt wird von PD Dr. med. Dr. rer. pol. Anja Neumann und Dr. rer. medic. Janine Biermann M.A. geleitet.

Hier können Sie sich über ausgewählte Projekte des Arbeitsschwerpunktes informieren.

 

Arbeitsschwerpunkt „Health Technology Assessment und Systematische Reviews"

Seit vielen Jahren bildet die Durchführung von Health Technology Assessments (HTA), systematischen Reviews und Nutzenbewertungen im Auftrag z.B. des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG), der Deutschen Agentur für Health Technology Assessment (DAHTA@DIMDI), Körperschaften und Verbänden des Gesundheitswesens, Unternehmen der pharmazeutischen Industrie und der Medizinprodukteindustrie einen Arbeitsschwerpunkt des Lehrstuhls. Wir sind an der Herausbildung der methodischen Standards von HTA in Deutschland wesentlich beteiligt. Der Arbeitsschwerpunkt wird von Dr. PH Silke Neusser geleitet.

Hier können Sie sich über ausgewählte Projekte des Arbeitsschwerpunktes informieren.